Allgemein · Fashion

8 Tipps für den richtigen Brillenkauf

Hallo meine Lieben!

Ich dachte es ist endlich an der Zeit für einen Blogpost über meine Brille und allgemeinen Tipps. Neben ‚Was machst du eigentlich beruflich?‘ ist die mir wohl am häufigsten gestellte Frage ‚Welches Brillenmodell trägst du?‘ Und die Frage wird mir lustigerweise nicht nur im Internet gestellt – nein ich werde auch nicht zu selten von Fremden auf der Straße darauf angesprochen.

Für alle die mich noch nicht lange kennen, mal kurz ein paar Fakten zu meiner Sehschwäche.

Erkannt wurde meine Sehschwäche glücklicherweise bereits mit 5 Jahren. Damals wurde bei mir eine Weitsichtigkeit, mit Zylinder und Hornhautverkrümmung festgestellt. Aktuell bin ich kurzsichtig mit werten von -3,75 und -4,25 Dioptrien.

  1. Die Sehschwäche

Sicher habt ihr alle schon einmal von Kurz- und Weitsichtigkeit gehört. Da ich mich damals damit auch erst einmal auseinandersetzten musste, erkläre ich euch mal kurz den Unterschied:

Kurzsichtigkeit: Bei Kurzsichtigkeit ist der Augapfel zu lang und weiter entfernte Objekte wirken unscharf.

Weitsichtigkeit: Weitsichtigkeit spiegelt genau das Gegenteil wieder: Der Augapfel ist zu kurz und Nahe Objekte wirken unscharf.

Und jetzt zu mir: Bis zu meinem 18. Lebensjahr war ich Weitsichtig. An sich eigentlich ganz okay, ich konnte sogar ohne Brille Skifahren gehen, da ich weit entfernte Objekte relativ gut erkennen konnte. Danach wurde ich auf einmal kurzsichtig. Natürlich hatte ich mich bei diesem Umschwung sofort gefragt ob das normal sein kann! Mein Augenarzt beruhigte mich aber und meinte das kommt häufiger vor. Und um ehrlich zu sein, sind wahrscheinlich Handy und Laptop nicht ganz unschuldig. Denn diese Geräte können zur Kurzsichtigkeit führen – und tun das auch, was Studien belegen. Seitdem geht ohne Sehhilfe nichts mehr bei mir!

2. Sehstärke ermitteln

Seine Sehstärke ermitteln zu lassen ist einfach. Als Kind habe ich immer beim Augenarzt nachmessen lassen. Mittlerweile bevorzuge ich die Sehtests die direkt beim Optiker gemacht werden. Das geht nicht nur um einiges schneller, sondern ist oftmals auch genauer, was meine Erfahrungen zeigen.

3. Verschiedene Meinungen einholen

Sich verschiedene Meinungen einzuholen, finde ich persönlich nie verkehrt. Besonders wichtig, falls euch das Messergebnis von Arzt oder Optiker komisch vorkommt. Ich kenne Einige, bei denen schon falsch gemessen wurde. Eine Brille in der falschen Sehstärke kann die ganze Sache oft noch schlimmer machen, als gar keine zu tragen.

4. Sehhilfen

Bestimmt fragt ihr euch jetzt welche Sehhilfen ich verwende. Ich muss zugeben ich habe bis jetzt immer Brillen getragen. Bei Kontaktlinsen wird zwischen hart und weich unterschieden, wobei die harten Kontaktlinsen eine Eintragezeit von etwa 3 Wochen haben und nicht ungern zu Reizungen und Schwierigkeiten führen. Mein Problem an der Sache: Mein Zylinder und die Hornhautverkrümmung. Um Ungenauigkeiten zu vermeiden hatte mir mein Arzt von den weichen Linsen abgeraten, dennoch besteht allen Aussagen zu urteilen, die Chance, dass ich super damit zu Recht komme und deswegen…

5. Ausprobieren

Lange hatte ich auf diese Aussage gehört, aber mal ehrlich, wenn ich es nicht selbst ausprobiere, werde ich nie herausfinden ob Linsen etwas für mich sind oder nicht. Deshalb werde ich nächste Woche einen kleinen Testlauf starten.

AUFGEPASST: Wer sich jetzt denkt zum testen sind Linsen zu teuer, irrt. Denn die meisten der führenden Optiker bieten kostenlose bzw. kostengünstige Probephasen an.

6. Die richtige Brille 

Jetzt mal zurück zum eigentlichen Thema: Brillen.

Bei der Wahl sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Die Auswahl in den Stores und Online ist mittlerweile riesig, was das ganze dann schon wieder komplizierter gestaltet. Getestet habe ich schon mehrmals beide Varianten. Als ich das erste Mal von Online Brillen Händlern gehört hatte war ich wirklich skeptisch! Umso glücklicher bin ich darüber es ausprobiert zu haben! Natürlich hat beides seine Vor- und Nachteile. Im Store erhält man meistens eine ausführliche Beratung, zahlt dafür aber ein wenig mehr und hat weniger Auswahl. Online entfällt diese ausführliche Beratung zwar, die Modellauswahl ist allerdings größer und durch ständige Angebote kann man einiges sparen.

7. Passform

Ist ein Modell gewählt, achte ich eigentlich noch auf eins: Die Passform. Für mich persönlich ein unglaublich wichtiger Punkt. Was man unbedingt beachten sollte ist die Länge der Brillenbügel. Sind die zu lange rutscht die Brille ständig. Das fällt einem beim Probieren häufig nicht auf, deswegen am Besten nachmessen oder ein paar Minuten damit herum laufen. Im Store frage ich dabei immer zusätzlich noch meinen Berater, da sich der aber auch mal vermessen kann, sollte man immer auf sein eigenes Gefühl achten und nichts übereilen.

8. Online Händler

Da ich eine Kooperation mit dem Online Brillenhändler Briloro habe, möchte gerne ein wenig darauf eingehen. Wie auch schon oben erwähnt sind die richtige Größe der Gläser und Bügellänge ein sehr wichtiger Punkt für mich. Briloro bietet eine sehr übersichtlich aufgebaute Website mit guten Bildern und allen wichtigen Informationen rund ums Brillenmodell. Besonders gut finde ich die Darstellung der Maße. Falls ihr schon eine Brille besitzt könnt ihr beispielsweise einfach die Länge eurer Bügel messen und vergleichen ob euch die Brille die ihr bestellen wollt passen wird. Was ich dort auch richtig gut finde ist der Service. Ich wurde damals extra von einem Mitarbeiter, der die Gläser gefertigt hatte, angerufen und nach meiner Pupillendistanz gefragt. Die Lieferung geht mit 7-10 Werktagen übrigens super schnell, da können manche Optiker nicht mithalten. Mit der Qualität bin ich auch sehr zufrieden. Die Gläser sind super leicht, entspiegelt und gehärtet. Der  Rahmen sitzt perfekt und drückt nirgends. Was das betrifft bin ich nämlich immer super pingelig haha.

Das waren auch schon meine 8 Tipps rund um das Thema Brille und Sehschwäche! Ich hoffe ich konnte für ein wenig Aufklärung sorgen.

Wer noch etwas sparen will bekommt noch bis zum 28.02.2017 -15% Rabatt auf Briloro. Dafür einfach bei der Bezahlung den Code ‚mmichelle15‘ verwenden!

Mein Modell von Briloro findet ihr hier: M7MMichelle

Hier noch ein paar meiner aktuellen Favoriten:

william_morris_9084_c2_briloro01
Shop here.

berlin_eyewear_adlershof_c4_briloro01
Shop here.

cj4b0401
Shop here.
 

235402_norm
Shop here.
Dankeschön fürs lesen,

xx Michelle.

 

Advertisements

17 Kommentare zu „8 Tipps für den richtigen Brillenkauf

  1. Tolle Tipps liebe Michelle 🙂 für mich ist die Passform auch sehr wichtig und mit Linsen kann ich garnicht. Seit ich sieben bin trage ich eine Brille und könnte mit Linsen nicht sehr gut umgehen 😀 alles liebe! :*

    Gefällt mir

  2. Wow, du hast ein echt hübsches Brillenmodell, mein neues Modell ist so ähnlich 🙂 toller Beitrag. Und das mit den Linsen kann ich dir auch nur empfehlen. Zuerst hasst man sie, aber dann lernst du immer besser mit ihnen umzugehen 🙂
    lg Gingia

    Gefällt mir

  3. Ein super Beitrag! Ich finde, deine Brille steht dir auch so fantastisch, dass ich fast ein wenig neidisch werde! Ich selber bin auch seit ich 7 bin Kurzsichtig und ohne Brille geht gar nichts mehr. Da ich sie für den Alltag allerdings zu unpraktisch finde, bin ich mit 15 auf weiche Linsen umgestiegen 😊 Bis jetzt hatte ich Gott sei Dank auch nur selten Probleme damit – man muss eben schauen, dass man sie nicht zu lange trägt.

    Liebe Grüße
    Stephi // http://stephisstories.de

    Gefällt mir

  4. Ich finde deine Brille richtig klasse und sie steht dir einfach unglaublich gut, wahrscheinlich wirst du deshalb so oft angesprochen!!
    Ich müsste auch eine Brille tragen, will aber nicht. Ich bin aivj kurzsichtig, wahrscheinlich auch wie du schon sagst wegen PC und Handy.

    Tolle Tipps!

    Liebe Grüße

    Nicky

    Gefällt mir

  5. Ich persönlich tue mir immer am schwersten bei der Passform. Früher habe ich nur Kontaktlinsen getragen. Aber es gibt einfach zu viele wunderschöne Brillen die das Gesicht sehr schön schmücken.
    Liebsten Gruß!
    Eva

    Gefällt mir

  6. Super Beitrag liebe Michelle! Mit deinen Tipps wirst du bestimmt vielen weiterhelfen! 🙂
    Dein Modell steht dir wirklich unglaublich gut und gefällt mir persönlich auch sehr gut! 🙂 Ich bin selbst auch kurzsichtig und hab eine Hornhautverkrümmung, allerdings etwas schwächer als du, und trage ein ganz ähnliches Brillenmodell! 😀

    Liebste Grüße
    Bianca
    http://www.herzmelodie.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s