Spring Vibes mit der InStyle Box!

Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich euch meine Lieben!

Ich glaube es ist endlich soweit: Der Frühling ist richtig bei uns angekommen! Passend dazu hab ich die neue InStyle Box zum Testen bekommen! Heute zeige ich euch was uns schönes in der Box erwartet und warum ich so begeistert bin.

Vorab muss ich dazu sagen, dass ich immer etwas skeptisch bin, was solche Boxen betrifft, weil ich immer Angst habe Dinge zu bekommen die mir überhaupt nicht gefallen. Ich liebe Überraschungen, deswegen sind solche Boxen eigentlich genau das richtige für mich – aber halt auch nur, wenn der Inhalt meinem Geschmack entspricht.

Was ist die InStyle Box überhaupt?

Die Box bietet jeden Monat exclusiv zusammengestellte Produkte, aus den Kategorien Beauty, Fashion, Pflege, Lifestyle und Food. Meist handelt es sich um neue Produkte, die am Markt noch unbekannter sind. Sie ist immer in einem 3-Monats-Abo für 29,95 Euro auf InStyle erhältlich und jederzeit kündbar. Neben dem Inhalt gibts außerdem 3 InStyle Ausgaben zum Downloaden als E-Paper. Für alle die viel unterwegs sind, besonders praktisch.

Jetzt zum Inhalt:

1. Palmolive Blue Magnolia Cremeseife

Facetune

Als erstes ist mir die Handseife von Palmolive entgegen gesprungen. Der Duft ist wirklich toll und zudem sieht es auch noch super hübsch in meinem Bad aus.

2. Purelei Haargummi

Facetune

Nummer zwei war ein süßer Haargummi alias Armband von Purelei. PURELEI kannte ich bereits von Instagram und bin seitdem ein großer Fan.

 3. nu+cao Schokolade

Facetune

Jetzt wird’s lecker: Die Nu+cao Schokolade ist eine rohe Superfood Schokolade mit einem leckeren Crunch durch Nüsse und Kernen und ohne jegliche Zusatzstoffe wie ZUCKER. GESUNDE SCHOKOLADE DIE SCHMECKT – Großer Geheimtipp!

  4. JORG OBÉ Scrub Mask

Facetune

Das 2-in-1 Produkt kann sowohl als Scrub-Cream aber auch als tiefreinigende Reinigungsmaske verwendet werden. Ein Produkt, dass ich noch nicht kannte und sehr gespannt aufs testen bin.

  5. Lebe Pur Superfood Pulver

Facetune

Witzig: Das Pulver wollte ich seit einer halben Ewigkeit probieren, gekauft hab ich es bis heute aber nicht! Ich bin ein großer Fan solcher Pulver, am Liebsten rühre ich es in meine Buttermilch ein. Eine gesunde alternative zur gekauften Buttermilch mit Geschmack.

   6. iPuro Handcreme

Facetune

Perfekt für die Handtasche: Die kleine Handcreme von iPuro. Kann man immer gebrauchen und der Duft ist natürlich toll.

   7. Apple & Bears Body Silk

Facetune

Ein absolutes neues Lieblingsteil: Das Body Silk von Apple&Bears. Wieder ein gutes Beispiel für eine Marke die ich ohne die Box nie kennengelernt hätte. Die Creme ist unglaublich gut, macht weiche Haut und der Duft ist ein Träumchen.

   8. Udo Walz I am Pure Shampoo

Facetune

Coole Travel Size: Oder auch Praktisch fürs Schwimmbad, ist das Udo Walz Pure Shampoo. Es ist mit Matcha verfeinert und sorgt so als Energy Poster für die Haare.

   9. Süße Hardware

Das letzte Teil in der Box ist ein echtes Trendteil: Eine süße Tasse mit Einhorn Motiv. Ich muss gestehen auch ich bin dem Hype verfallen und habe mich riesig über die Tasse gefreut.

FUN FACT. Meinen Papa gefällt die Tasse auch sehr gut, neuerdings trinkt er nämlich seinen Kaffee am morgen immer daraus.

Fazit:

HOT or NOT? HOT HOT HOT!!!

Spätestens nach dem öffnen, war jede Skepsis verflogen, denn Design und Packaging sind mehr als gelungen. Der Inhalt ist toll aufeinander abgestimmt und  für meinen Geschmack ist nichts unnötiges oder unbrauchbares dabei.

Habt ihr die Box schon oder wollt ihr sie mal testen?

Wünsche euch viel Spaß beim Testen ihr lieben und happy Sunday 🙂

FacetuneFacetune

How to Style- Eye Let Jeans

Einen wunderschönen guten Abend meine Lieben!

IMG_4671

Ihr seht richtig, es gibt mich auch noch!

Die letzten zwei Wochen waren irgendwie so vollgepackt mit Schule und Arbeit, dass ich gefühlt zu nichts anderem gekommen bin. Aber wenden wir uns mal den schönen Dingen zu: der Frühling ist da! – Naja fast zumindest.

Der Frühling ist neben dem Herbst meine Liebste Jahreszeit was Kleidung und Styling betrifft. Da gibt es so viele Möglichkeiten verschiedene Styles zu kombinieren. Und das habe ich auch im heutigen Outfit getan. Ich zeige euch wie ich meine neue Eye Let Jeans von Na-kd kombiniert habe. Ich persönlich bin eigentlich eher der Skinny Jeans Typ, finde ich bin mit meinen 1,68 cm meistens zu klein für richtige Boyfriend Hosen.

Das Coole an dieser Jeans: She’s made for small Girls! Das Model auf der Website war genauso groß wie ich, deswegen hab ich mich auch sofort für das Modell entschieden. Ein echter Glücksgriff, denn der Fit ist wirklich top.

Ich trage sie lieber einmal aufgekrempelt mit Nylonsöckchen und meinen liebsten Fell-Oxfords von Tamaris. Allgemein sehen höhere Schuhe besser zur Jeans aus – da sie das Bein strecken. Deswegen ein weiterer Style Tipp: PLATEAU!

Da kann ich euch auch die neuen Plateau Converse empfehlen, hab sie mir auch bestellt, auch wenn ich mich noch nicht ganz für schwarz oder weiß entschieden hab. Aber ich kann diese Saison auf jedenfall nicht ohne Plateau.

And to top it of:

Meine neue Brille im Pilotenstil. Ich hab mir ein Sonnenbrillengestell beim Online Brillengläser Handel Top-Glas verglasen lassen. Für alle die ein Gestell zu Hause haben, die Sehstärke aber angepasst werden muss, perfekt. Der ganze Prozess hat gerade mal gute zwei Wochen gedauert und von der Qualität der Gläser bin ich mehr als begeistert.

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim nach shoppen!

Und don’t miss: Mit dem Code ’20michelle‘ gibt’s 20% on top auf eure Na-kd Bestellung!

Processed with VSCO with c1 presetProcessed with VSCO with c1 presetProcessed with VSCO with c1 presetProcessed with VSCO with c1 preset

Shop the whole Look:

Jacket: similar here

Sweater: Na-kD

Top: similar here

Pants: Na-kd

Shoes: Similar here

Bag: here

Glasses: similar here.

New Love: Sweaters & Fishnettights – Trends2017

Hallo meine Lieben!

img_2961

Falls ihr euch jetzt wundert, warum es sogar mal so zeitnah einen neuen Post von mir gibt, kann ich euch sagen, ich hab heute irgendwie einen besonders produktiven Tag. Das Einzige, dass ich heute leider nicht geschafft hatte, war zum Sport zu gehen – vielleicht nicht der beste Tausch, aber ich wollte endlich mal alles andere in Angriff nehmen, was ich noch in Planung habe.

Der heutige Post ist eine Mischung aus Fashion und Beauty.

1. Der Look

Ich bin eigentlich nicht der Typ für Sweater – aber irgendwie konnte ich diesem Trend dann doch nicht widerstehen. Grund dafür ist die Tatsache, dass sie meiner Meinung nach schnell zu girly, sportlich oder sogar einfach langweilig aussehen. Richtig gestylt finde ich die Dinger aber nicht nur super cool, sondern auch unglaublich bequem – eine bessere Kombi gibts wohl kaum oder? 😉

2. Kombiteile

Kombiniert habe ich das Teil mit Army Jacke, Ripped Skinny Jeans und als layering Teil ein Spitzentop von SassyClassy! Und das vermutlich wichtigste Teil überhaupt: Die coolen Fishnettights. Ich habe meine über Asos gekauft, aber Leute ich sags euch die Dinger zu bekommen ist gar nicht mal so leicht. Ich war in einigen Läden von Müller, bis Hunkemöller &&& aber richtig schöne gibts eigentlich nur bei Calzedonia, Asos und Karstadt. Wo kauft ihr eure immer? 🙂 Und nicht zu vergessen ist meine neue Mütze von Pull&Bear, die passt zufälligerweise perfekt zum Shirt.

3. Details

Die Details in diesem Outfit waren Gold. Dieses Mal kein Mix and Match von Gold und Silber, der Look war schon verspielt genug. Deswegen hab ich einfach ein Armband von Leo Mazzotti und mein Mesh Armband von Purelei dazu getragen.

4. Der Duft

facetune

Fragerance of the day war an diesem Tag ein Duftzwilling des bekannten Pacco Rabbane Dufts Olypeá. Ich liebe diesen Duft, umso mehr hatte ich mich darüber gefreut, dass Asperias mir 3 ihrer Duftzwillinge zum Testen geschickt hatte. Für alle die es nicht kennen: Duftzwillinge sind die günstige Variante vom teuren Original. Bei Asperias kostet ein Duft nur 17,99€ – und denkt euch jetzt nicht, dass ich nicht skeptisch war.  Aber ich kann euch sagen, die Düfte riechen tatsächlich 1 zu 1 wie die Originale und halten mindestens genauso lang! Nicht schlecht würde ich sagen oder? 🙂

Für alle die jetzt Lust aufs testen und sparen bekommen haben: Mit meinem Code ‘m7mmichelle’ spart ihr 20% bei eurer Bestellung.

Einen wundervollen Abend wünsche ich euch noch!

Den gesamten Look findet ihr übrigens wieder hier verlinkt.

xx Michelle

facetunefacetune

8 Tipps für den richtigen Brillenkauf

Hallo meine Lieben!

Ich dachte es ist endlich an der Zeit für einen Blogpost über meine Brille und allgemeinen Tipps. Neben ‚Was machst du eigentlich beruflich?‘ ist die mir wohl am häufigsten gestellte Frage ‚Welches Brillenmodell trägst du?‘ Und die Frage wird mir lustigerweise nicht nur im Internet gestellt – nein ich werde auch nicht zu selten von Fremden auf der Straße darauf angesprochen.

Für alle die mich noch nicht lange kennen, mal kurz ein paar Fakten zu meiner Sehschwäche.

Erkannt wurde meine Sehschwäche glücklicherweise bereits mit 5 Jahren. Damals wurde bei mir eine Weitsichtigkeit, mit Zylinder und Hornhautverkrümmung festgestellt. Aktuell bin ich kurzsichtig mit werten von -3,75 und -4,25 Dioptrien.

  1. Die Sehschwäche

Sicher habt ihr alle schon einmal von Kurz- und Weitsichtigkeit gehört. Da ich mich damals damit auch erst einmal auseinandersetzten musste, erkläre ich euch mal kurz den Unterschied:

Kurzsichtigkeit: Bei Kurzsichtigkeit ist der Augapfel zu lang und weiter entfernte Objekte wirken unscharf.

Weitsichtigkeit: Weitsichtigkeit spiegelt genau das Gegenteil wieder: Der Augapfel ist zu kurz und Nahe Objekte wirken unscharf.

Und jetzt zu mir: Bis zu meinem 18. Lebensjahr war ich Weitsichtig. An sich eigentlich ganz okay, ich konnte sogar ohne Brille Skifahren gehen, da ich weit entfernte Objekte relativ gut erkennen konnte. Danach wurde ich auf einmal kurzsichtig. Natürlich hatte ich mich bei diesem Umschwung sofort gefragt ob das normal sein kann! Mein Augenarzt beruhigte mich aber und meinte das kommt häufiger vor. Und um ehrlich zu sein, sind wahrscheinlich Handy und Laptop nicht ganz unschuldig. Denn diese Geräte können zur Kurzsichtigkeit führen – und tun das auch, was Studien belegen. Seitdem geht ohne Sehhilfe nichts mehr bei mir!

2. Sehstärke ermitteln

Seine Sehstärke ermitteln zu lassen ist einfach. Als Kind habe ich immer beim Augenarzt nachmessen lassen. Mittlerweile bevorzuge ich die Sehtests die direkt beim Optiker gemacht werden. Das geht nicht nur um einiges schneller, sondern ist oftmals auch genauer, was meine Erfahrungen zeigen.

3. Verschiedene Meinungen einholen

Sich verschiedene Meinungen einzuholen, finde ich persönlich nie verkehrt. Besonders wichtig, falls euch das Messergebnis von Arzt oder Optiker komisch vorkommt. Ich kenne Einige, bei denen schon falsch gemessen wurde. Eine Brille in der falschen Sehstärke kann die ganze Sache oft noch schlimmer machen, als gar keine zu tragen.

4. Sehhilfen

Bestimmt fragt ihr euch jetzt welche Sehhilfen ich verwende. Ich muss zugeben ich habe bis jetzt immer Brillen getragen. Bei Kontaktlinsen wird zwischen hart und weich unterschieden, wobei die harten Kontaktlinsen eine Eintragezeit von etwa 3 Wochen haben und nicht ungern zu Reizungen und Schwierigkeiten führen. Mein Problem an der Sache: Mein Zylinder und die Hornhautverkrümmung. Um Ungenauigkeiten zu vermeiden hatte mir mein Arzt von den weichen Linsen abgeraten, dennoch besteht allen Aussagen zu urteilen, die Chance, dass ich super damit zu Recht komme und deswegen…

5. Ausprobieren

Lange hatte ich auf diese Aussage gehört, aber mal ehrlich, wenn ich es nicht selbst ausprobiere, werde ich nie herausfinden ob Linsen etwas für mich sind oder nicht. Deshalb werde ich nächste Woche einen kleinen Testlauf starten.

AUFGEPASST: Wer sich jetzt denkt zum testen sind Linsen zu teuer, irrt. Denn die meisten der führenden Optiker bieten kostenlose bzw. kostengünstige Probephasen an.

6. Die richtige Brille 

Jetzt mal zurück zum eigentlichen Thema: Brillen.

Bei der Wahl sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Die Auswahl in den Stores und Online ist mittlerweile riesig, was das ganze dann schon wieder komplizierter gestaltet. Getestet habe ich schon mehrmals beide Varianten. Als ich das erste Mal von Online Brillen Händlern gehört hatte war ich wirklich skeptisch! Umso glücklicher bin ich darüber es ausprobiert zu haben! Natürlich hat beides seine Vor- und Nachteile. Im Store erhält man meistens eine ausführliche Beratung, zahlt dafür aber ein wenig mehr und hat weniger Auswahl. Online entfällt diese ausführliche Beratung zwar, die Modellauswahl ist allerdings größer und durch ständige Angebote kann man einiges sparen.

7. Passform

Ist ein Modell gewählt, achte ich eigentlich noch auf eins: Die Passform. Für mich persönlich ein unglaublich wichtiger Punkt. Was man unbedingt beachten sollte ist die Länge der Brillenbügel. Sind die zu lange rutscht die Brille ständig. Das fällt einem beim Probieren häufig nicht auf, deswegen am Besten nachmessen oder ein paar Minuten damit herum laufen. Im Store frage ich dabei immer zusätzlich noch meinen Berater, da sich der aber auch mal vermessen kann, sollte man immer auf sein eigenes Gefühl achten und nichts übereilen.

8. Online Händler

Da ich eine Kooperation mit dem Online Brillenhändler Briloro habe, möchte gerne ein wenig darauf eingehen. Wie auch schon oben erwähnt sind die richtige Größe der Gläser und Bügellänge ein sehr wichtiger Punkt für mich. Briloro bietet eine sehr übersichtlich aufgebaute Website mit guten Bildern und allen wichtigen Informationen rund ums Brillenmodell. Besonders gut finde ich die Darstellung der Maße. Falls ihr schon eine Brille besitzt könnt ihr beispielsweise einfach die Länge eurer Bügel messen und vergleichen ob euch die Brille die ihr bestellen wollt passen wird. Was ich dort auch richtig gut finde ist der Service. Ich wurde damals extra von einem Mitarbeiter, der die Gläser gefertigt hatte, angerufen und nach meiner Pupillendistanz gefragt. Die Lieferung geht mit 7-10 Werktagen übrigens super schnell, da können manche Optiker nicht mithalten. Mit der Qualität bin ich auch sehr zufrieden. Die Gläser sind super leicht, entspiegelt und gehärtet. Der  Rahmen sitzt perfekt und drückt nirgends. Was das betrifft bin ich nämlich immer super pingelig haha.

Das waren auch schon meine 8 Tipps rund um das Thema Brille und Sehschwäche! Ich hoffe ich konnte für ein wenig Aufklärung sorgen.

Wer noch etwas sparen will bekommt noch bis zum 28.02.2017 -15% Rabatt auf Briloro. Dafür einfach bei der Bezahlung den Code ‚mmichelle15‘ verwenden!

Mein Modell von Briloro findet ihr hier: M7MMichelle

Hier noch ein paar meiner aktuellen Favoriten:

william_morris_9084_c2_briloro01
Shop here.
berlin_eyewear_adlershof_c4_briloro01
Shop here.
cj4b0401
Shop here.

 

235402_norm
Shop here.

Dankeschön fürs lesen,

xx Michelle.

 

New Love: Sweaters & Fishnettights – Trends2017

Hallo meine Lieben!

img_2961

Falls ihr euch jetzt wundert, warum es sogar mal so zeitnah einen neuen Post von mir gibt, kann ich euch sagen, ich hab heute irgendwie einen besonders produktiven Tag. Das Einzige, dass ich heute leider nicht geschafft hatte, war zum Sport zu gehen – vielleicht nicht der beste Tausch, aber ich wollte endlich mal alles andere in Angriff nehmen, was ich noch in Planung habe.
Der heutige Post ist eine Mischung aus Fashion und Beauty.
1. Der Look


Ich bin eigentlich nicht der Typ für Sweater – aber irgendwie konnte ich diesem Trend dann doch nicht widerstehen. Grund dafür ist die Tatsache, dass sie meiner Meinung nach schnell zu girly, sportlich oder sogar einfach langweilig aussehen. Richtig gestylt finde ich die Dinger aber nicht nur super cool, sondern auch unglaublich bequem – eine bessere Kombi gibts wohl kaum oder? 😉
2. Kombiteile
Kombiniert habe ich das Teil mit Army Jacke, Ripped Skinny Jeans und als layering Teil ein Spitzentop von SassyClassy! Und das vermutlich wichtigste Teil überhaupt: Die coolen Fishnettights. Ich habe meine über Asos gekauft, aber Leute ich sags euch die Dinger zu bekommen ist gar nicht mal so leicht. Ich war in einigen Läden von Müller, bis Hunkemöller &&& aber richtig schöne gibts eigentlich nur bei Calzedonia, Asos und Karstadt. Wo kauft ihr eure immer? 🙂 Und nicht zu vergessen ist meine neue Mütze von Pull&Bear, die passt zufälligerweise perfekt zum Shirt.
3. Details
Die Details in diesem Outfit waren Gold. Dieses Mal kein Mix and Match von Gold und Silber, der Look war schon verspielt genug. Deswegen hab ich einfach ein Armband von Leo Mazzotti und mein Mesh Armband von Purelei dazu getragen.
4. Der Duft

facetune
Fragerance of the day war an diesem Tag ein Duftzwilling des bekannten Pacco Rabbane Dufts Olypeá. Ich liebe diesen Duft, umso mehr hatte ich mich darüber gefreut, dass Asperias mir 3 ihrer Duftzwillinge zum Testen geschickt hatte. Für alle die es nicht kennen: Duftzwillinge sind die günstige Variante vom teuren Original. Bei Asperias kostet ein Duft nur 17,99€ – und denkt euch jetzt nicht, dass ich nicht skeptisch war.  Aber ich kann euch sagen, die Düfte riechen tatsächlich 1 zu 1 wie die Originale und halten mindestens genauso lang! Nicht schlecht würde ich sagen oder? 🙂

Für alle die jetzt Lust aufs testen und sparen bekommen haben: Mit meinem Code ‚m7mmichelle‘ spart ihr 20% bei eurer Bestellung.

Einen wundervollen Abend wünsche ich euch noch!

Den gesamten Look findet ihr übrigens wieder hier verlinkt.

xx Michelle

facetunefacetune

Exploring Berlin in TWO days – Das MUSS man sehen!

Hallo meine Hübschen!

img_2807Wie ihr ja bereits auf Instagram verfolgen konntet, hab ich zur Abwechselung mal wieder unsere Hauptstadt besucht. Grund dafür ist eine kleine Karnevalsaktion, des Bloggernetzwerks GBN-Trends. Im Kostümshop Deiters am Alexanderplatz, haben wir ein kleines Shooting mit verschiedenen Kostümen veranstaltet. Unter anderem waren auch einige bekanntere Leute wie Rocca Stark am Start. Der Vormittag war wirklich witzig kann ich euch sagen.

Im Zuge dessen folgt bald eine coole Verlosung auf meinem Instagram Account. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, findet am 19. Februar ein riesiger Umzug in Berlin statt. Gewinnen könnt ihr zwei Tickets für die Fahrt auf dem Monstertruck, sowie je einen 35€ Gutschein für euer Kostüm von Deiters.

Ich bin schon super gespannt auf den Tag!

Nachdem ich dort fertig war, hab ich meiner Mama die wichtigsten Punkte der Stadt gezeigt. Sie war noch nie in Berlin, deshalb hat sich das ganze super ergeben. Gestartet sind wir am Alexanderplatz. Nachdem wir uns im Vapiano kurz gestärkt hatten gings kurz in den Galeria Kaufhof – wer es noch nicht wusste: Auch dort gibts jetzt eine wirklich beachtliche Topshop Abteilung.

Für mich ein absolutes Muss bei jedem Berlinbesuch:  Die Friedrichstraße. Einer meiner Lieblingsspots dort- die Galerie Lafayette. Nur 8 Minuten zu Fuß entfernt ist übrigens das Brandenburger Tor – deshalb auch unser nächster Anlaufpunkt. Für alle die noch nie dort waren: Am Schönsten finde ich es bei Dämmerung – dann ist das Tor nämlich schon beleuchtet. Last Stop an diesem Tag: Die Mall of Berlin. Ich liebe diese Mall einfach. Neben einem wirklich guten Foodcourt (auch gesunde Sachen wie Immer Grün oder Sushi) sind dort natürlich auch viele coole Shops wie Hollister, Zara, Max Mara, und und und … UND ich finde die ganze Aufmachung einfach zu schön.

Tag 2:

Ich liebe Frühstück und nach vielen eurer Empfehlungen startete unser Donnerstag Morgen am Kurfürstendamm, in einem kleinen Café namens ‚What do you fancy love?‘ Für alle die auf frische Smoothies, Superfood und Homemade Granola, sowie wirklich guten Kaffee stehen, die perfekte Anlaufstelle.

img_2825

Gut gestärkt sind wir dann bei gefühlten minus 10 Grad am Kurfürstendamm entlang geschlendert. Einmal durch den Bahnhof Zoo und vorbei am Zoopalast gings für uns beide zum ersten Mal ins Bikini Berlin. Den Tipp hatte mir ein Taxi Fahrer vor 3 Jahren schon gegeben, aber ich hatte es bis jetzt nicht geschafft mal reinzuschauen. Wer’s nicht kennt: Dort finden sich lauter süße Pop Up Stores mit wirklich coolen, individuellen und vor allem qualitativ hochwertigen Sachen.

facetunefacetune

Bevor es dann ins KaDeWe ging, haben wir uns die Gedächtniskirche angeschaut. Auf jedenfall einen Besuch wert, das Mosaik an den Decken ist echt unglaublich. Zum Abschluss hab ich meine Mama dann noch einmal durch den Hackeschen Markt geführt, bevor es dann wieder zum Flughafen ging.

Ich hoffe euch hat mein kleiner Tagebucheintrag von den letzten zwei Tagen gefallen!

Shoppen könnt ihr meine Looks hier: www.updressed.com/m7mmichelle

 

Schönen Tag euch Lieben!

 

xx Michelle

P.S. Schön, dass du es bis hier her geschafft hast! Wenn du mir helfen willst, dass meine eigene, selbst designte Tasche in den Verkauf geht, folgt mir doch hier: www.linkr.com/M7MMICHELLE ❤

PINK HERE WE GO AGAIN!

Hallo meine Hübschen!

img_2110img_2111

Im heutigen Blogpost dreht sich alles um das Pink-Revival, von dem wir modetechnisch derzeit nicht auskommen. Ich persönlich bin dem Hype auch schon verfallen und musste mich mehr oder weniger dabei ertappen, wie sich nach und nach immer mehr pinkfarbene Teile in meinen Schrank einschlichen. Von Schuhen über Shirts und Pullover bis hin zum Autoschlüssel.

Ich kann mich noch gut an die 6. Klasse erinnern (als mein Kleidungsstil allgemein noch bunter war) und ich wirklich viele pinke Teilchen hatte. Irgendwann kam ich aber (zum Glück) total davon ab, konnte es einige Jahre schlichtweg nicht mehr sehen. Diese Phase ist überwunden und ich freue mich jetzt schon auf die Frühlingstrends und die Kombis die hoffentlich wieder bunter werden.

Das Outfit im heutigen Post ist das beste Beispiel für meine neue entfachte Liebe: Der Parker ist unterlegt mit pinken Fell. Dazu kombiniert habe ich meinen neuen Pulli, den ich in der Basic Abteilung von H&M gefunden habe. Wer mich kennt, weiß dass ich ein absoluter Layering Fan bin und deswegen durfte eine weiße Longbluse darunter nicht fehlen. Die Leggings hatte ich bei Calzedonia geshoppt. Übrigens eine Kaufempfehlung von mir, die Leggings ist super bequem und sieht zudem total cool aus. Die Biker Boots hab ich bei Roland Schuhe gefunden. Ein weiterer Eyecatcher in diesem Look ist meine neue Fringe Bag, die ich von Bags&Brands bekommen habe. Ich finde Farbe, Qualität (Wildleder) und vor allem die Größe super! Die Henkel sind sogar so lang, dass ich sie auf der Schulter tragen kann, wenn ich möchte. Wie findet ihr die Tasche? 🙂

Allgemein gefällt mir die Website von Bags&Brands super, die Auswahl erschlägt einen schon fast! Wer Lust auf eine neue Tasche hat, spart mit meinem Code ‚M7MMICHELLE15‘ übrigens 15% bei einer Bestellung auf der Website.

Was haltet ihr vom Pink Revival?

Ich wünsche euch einen schönen Abend

xo Michelle

facetuneimg_2112img_2097img_2094

Shop similar here:

Den kompletten Look findet ihr auf auf Updressed.com/m7mmichelle

aj83ig5my0xc6rtb
Shop Here
d2etc4osbmgzviqw
Shop here
o3fu6hkxdyi8wejz
Shop here.
ziclb53oam62usjn
Shop here.
zrj7apb0id9wy1sh
Shop here.
9clhnima0r7pzw85
Shop here.